Versteckte Orte in München: Klein-Venedig & das Templer-Kloster

Es gibt sie noch – die versteckten Ecken, Gassen und Plätze, die man selbst als „Münchner Original“ nicht kennt und neu entdecken kann. Fernab der herkömmlichen Münchner Sehenswürdigkeiten findet man in Untergiesing, am Auer Mühlbach, Münchens „Klein-Venedig“.

Geht man am Auer Mühlbach weiter entlang, kommt man an ein seltsames Gebäude, das einen Hauch von „Neuschwanstein“ versprüht. Dan Brown hätte seine Freude und sein Protagonist, Robert Langdon, könnte einem praktischerweise die diversen seltsamen Symbole erklären: Das Templer-Kloster (Archiconvent der Templer) in München.

„Klein-Venedig“:

Mondstaße
Mondstaße
Münchens "Klein-Venedig"
Münchens „Klein-Venedig“
Münchens "Klein-Venedig"
Münchens „Klein-Venedig“
Münchens "Klein-Venedig"
Münchens „Klein-Venedig“

Templer-Orden:

Templer-Kloster München
Templer-Kloster München
Templer-Kloster München
Templer-Kloster München
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s