Was ist Spookyfilm’s Blog?

In diesem Blog ist Gelegenheit, sich über die lustigen, skurrilen und manchmal auch wundersamen Dinge des Lebens auszutauchen. Das Leben ist manchmal besser als jeder Film, das Leben schreibt die besten Drehbücher, das Leben liefert die beste Live-Satire!

Schreib mit am Drehbuch „Leben“! Ich freu mich über Kommentare, Links und Meinungen!

Eine große Leidenschaft ist für mich das Fotografieren. Schon in meiner Schulzeit fotografierte ich mit der analogen Revue Spiegelreflexkamera meines Vaters und entwickelte meine Schwarz-weiß-Aufnahmen auch selbst im Schulfotolabor. Das Leben ist so vielfältig und „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“; daher veröffentliche ich hier auch immer wieder eigene Fotografien, die besondere Augenblicke und die Vielfalt des Lebens fotografisch darstellen.

Eine Übersicht meiner Fotos kannst Du auch unter folgenden Links einsehen:

Spookyfilm bei 500px.com sowie

Spookyfilm bei flickr.com sowie

Spookyfilm bei viewbug.com

„Spooky“ ist englisch und heißt übersetzt soviel wie „gruselig“, „schaurig“, „spukhaft“, „gespenstisch“ und „schauerlich“. Und so ist auch manches Erlebnis im wahren Leben. Nach dem Motto: „Nicht ärgern, nur wundern!“, soll im Spookyfilm Blog die Möglichkeit sein, sich über die „gruseligen“ und „skurrilen“ Seiten des Lebens auszutauschen – Kopfkino in Wort und Schrift, manchmal auch in Form von Fotos und Film, als Ausschnitt und Abbildung der Wirklichkeit.

Aber was ist schon Wirklichkeit?

Kontakt:

spookyfilm@gmx.de

Nachricht: