Veröffentlicht in Ästhetik, Fotographie, Internet, Kunst, Medien, Werbung

„Mein Nymphenburger-Schloßpark“ – Ein Fotobuch-Test bei Saal Digital

123

So ging es also los: Saal Digital suchte ambitionierte Hobbyfotografen oder Profis-Fotografen, die ihre Fotobuch-Angebote testen und darüber eine ehrliche Kritik verfassen.

Da ich als ambitionierte Fotografin sowieso immer wieder thematische Bildbände gestalte und bereits einige Anbieter dadurch getestet habe, bewarb ich mich und bekam sehr schnell die Zusage! Yippie!

Ein Fotobuch für € 40.- durfte ich auswählen. Und so entschied ich mich für ein DIN A4-Querformat mit wattiertem Cover sowie für glänzende Fotos.

Nachdem ich die kostenlose Software bei Saal Digital heruntergeladen habe, fing ich sofort an zu gestalten und die einzelnen Optionen auszuprobieren.

Da ich kein Fan von vorgefertigten Layouts bin, entschied ich mich für die individuelle Gestaltung. Hierbei brauchte ich einige Zeit, um mir die Feinheiten zu erarbeiten (Hintergründe, Rahmen, Format und Platzieren der Fotos). Man muss sich hierbei sicherlich mehr „einarbeiten“, als wenn man sich für den wohl bedienerfreundlicheren Assistenten entscheidet.

Nichtsdestotrotz, kam ich nach einigen Versuchen gut mit der Software klar und gestaltete einen Bildband über einen meiner Lieblingsfoto-Orte: Den Nymphenburger Schloßpark.

Nach der Fotoauswahl, Gestaltung der Hintergründe und Rahmen habe ich das Buch bestellt und innerhalb von wenigen Tagen hielt ich es in den Händen!

Der Bildband war gut verpackt und ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden bin.

Hier ein Einblick:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Druckqualität ist gestochen scharf, die Farben brillant und das Papier sehr hochwertig und fest – also alles wirklich top! Das wattierte Cover fühlt sich sehr hochwertig an und kannte ich von Anbietern wie WhiteWall, Pixum oder CEWE bisher nicht!

Ein weiterer Service ist, dass man das Fotobuch – gegen Aufpreis – auch ohne Barcode bestellen kann. Ein Logo ist sowieso nicht auf den Büchern, was ich sehr sympathisch finde.

Saal Digial schickt einem nach der Bestellung einen Link zu, unter dem man die Bücher zum einen noch einmal ansehen und nachbestellen kann oder auch mit Freunden, Kunden oder bei den Social Media-Anbietern teilen kann. Ein schöne Idee, wie ich finde!

bestellung

Wer also möchte, kann meinen Bildband über den Nymphenburger Schloßpark, gerne bis 09.12.2016 unter folgenden Link einsehen bzw. gerne auch nachbestellen:

Mein Nymphenburger Schloßpark

Fazit: Es gibt viele Anbieter für Fotobücher; Saal Digial gehört auf jeden Fall zu den Top-Profi-Anbietern mit erstklassigen Angeboten und hervorragender Qualität! Ich werde auf jeden Fall weiterhin Fotoprodukte bei diesem Anbieter bestellen und kann ambitionierten Fotografen Saal Digital mit gutem Gewissen empfehlen!

@SaalDigital

#saaldigital

 

 

Advertisements
Veröffentlicht in Gesellschaft, Internet, Medien, Werbung

Think different Part 2

Werbeclips bringen komplexe Aussagen anschaulich und komprimiert auf den Punkt. So auch dieser: geniale Bilder kombiniert mit genialem Text! Und dazu die so wichtige Botschaft: Think different. Punkt!

Here’s to the crazy ones.

The misfits.

The rebels.

The troublemakers.

The round pegs in the square holes.

The ones who see things differently.

They’re not fond of rules.

And they have no respect for the status quo.

You can praise them, disagree with them, quote them,

disbelieve them, glorify or vilify them.

Because they change things.

They invent.    They imagine.    They heal.

They explore.    They create.    They inspire.

They push the human race forward.

Maybe they have to be crazy.

How else can you stare at an empty canvas and see a work of art?

Or sit in silence and hear a song that’s never been written?

Or gaze at a red planet and see a laboratory on wheels?

We make tools for these kinds of people.

While some see them as the crazy ones,
we see genius.

Because the people who are crazy enough to think
they can change the world, are the ones who do.

Think different.

Quelle: http://web.archive.org/web/20010228171255/www.apple.com/thinkdifferent/

Und hier die deutsche Version mit „Robert de Niro“-Stimme von Christian Brückner:

Veröffentlicht in Bildung, Design, Dokumentation, Gesellschaft, Internet, Medien

Think different Part 1

“Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life. Don’t be trapped by dogma – which is living with the results of other people’s thinking. Don’t let the noise of other’s opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary.” – Steve Jobs

Hier ein paar sehenswerte Dokus über den Visionär Steve Jobs:

BBC Click „Steve Jobs“. Dokumentation. [08.10.2011] from hypes are us on Vimeo.

for steve jobs from Casey Neistat on Vimeo.